Partielle MoFi – aus dem Flugzeug!

Während eines Fluges von Madrid nach Düsseldorf gab es erst überraschend die Sternwarte auf dem Pic du Midi im letzten Sonnenlicht zu sehen …

… und dann doch noch einiges von der partiellen Mondfinsternis, während der Airbus A 320 in 10.97 km Höhe arge Probleme mit Wolken hatte, aber sich immer wieder – während die Maschine von 2.2°O 44.1°N nach 5.6°O 45.8°N zog – gute Blicke auf den aufgehenden Mond boten:

21:05 MESZ = 44 Minuten nach dem Maximum / 14 Minuten vor Ende der Partialiät

21:06 MESZ = 45 Minuten nach dem Maximum / 13 Minuten vor Ende der Partialiät

21:07 MESZ = 46 Minuten nach dem Maximum / 12 Minuten vor Ende der Partialiät

21:09 MESZ = 48 Minuten nach dem Maximum / 10 Minuten vor Ende der Partialiät

21:10 MESZ = 49 Minuten nach dem Maximum / 9 Minuten vor Ende der Partialiät

21:11 MESZ = 50 Minuten nach dem Maximum / 8 Minuten vor Ende der Partialiät

21:21 MESZ = 2 Minuten nach dem Ende der Partialiät

21:27 MESZ = 8 Minuten nach dem Ende der Partialiät

Advertisements

2 Gedanken zu “Partielle MoFi – aus dem Flugzeug!

  1. Pingback: Allgemeines Live- Blog ab dem 3. August 2017 | Skyweek Zwei Punkt Null

  2. Pingback: Auch eine partielle Mondfinsternis kann entzücken - Abenteuer Astronomie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s