MIAPP / „Supernova“ / Sonnenuntergang

Kurzer „Auftritt“ in Astro-Nerd-Nest Garching bei München auf einem Panel eines MIAPP Topical Workshops – vier Jahre nach einem Besuch zur Einweihung – rund um Kleinplaneten, wo v.a. die Erkenntnisse aus diesem Artikel und diesem Essay („Asteroiden zwischen Weltuntergang und Glasbruch“) betont. Zuvor waren in einer Session zu kommerziellen Aspekten des NEO-Wesens z.T. ziemlich schräge Ideen präsentiert worden …

Ein Besuch in der ESO Supernova nebenan – hier ein paar der zur Zeit ausgestellten Kunstwerke und der Digistar-Himmel im Live-Teil der Planetariums-Shows – und zum Schluss noch ein Sonnenuntergang über Frankfurt aus dem Zug:

Advertisements

Nasca und Mondsichel

In einem Vortrag zur aktuellen Nasca-Ausstellung in der Bundeskunsthalle Bonn kommt die alte astronomische Deutung der Geoglyphen nicht gut weg, auch wenn darüber in Dresden weiter nachgedacht wird (auch mehr Hypothesen/Spekulationen und Quellen): Reindel bleibt da offen, zumal die im Rahmen jüngerer Forschungen entdeckten Pfosten(löcher) auf durchaus verwendbare Visierlinien hindeuten könnten; die Geoglyphen als solche seien wegen ständigen Horizontdunstes für Peilungen ungeeignet. Und als Zugabe noch der Mond mit Venus aus Heisterbacherrott am Abend: