In den Fernen Osten – Tag 14: Rückkehr

P1550489

Weil man ‚im Osten‘ just an diesem Wochenende überall gleichzeitig Vollsperrungen von Straßen durchführen musste und dank übler Staus im Westen – hier ominöses Wetter ungefähr über den Lipper Land – dauerte die Rückfahrt aus dem Havelland geschlagene 9 (statt berechneter 5-6) Stunden. Die per Tag gebündelt abrufbaren Blogseiten sind nun auch fertig und enthalten gut 500 Bilder – viel Spaß damit!

Advertisements

In den Fernen Osten – Tag 13: 2. Tag des 4. WHAT

P1550347

P1550354

P1550376

P1550382

P1550389

P1550420

P1550456

P1550459

P1550467

Was hier passiert, ist meist den BUs hier ab Bild 8 zu entnehmen; der Zylinder ist die edle Spendenbox des kürzlich gegründeten neuen Fördervereins für den im Februar anerkannten ersten deutschen ‚Sternenpark‘, der sogleich gut gefüllt wurde. Über den Gülpe-Roman wird hier berichtet. Das Ergebnis der zweitägigen Bemühungen des ZDF-Teams ist hier zu sehen (auch ein älterer Beitrag des RBB). Und noch ein Berichts-Nachzügler vom 1. November.

In den Fernen Osten – Tag 12 (1/2): Ribbeck, Lilienthal & Massenstart der Gülpe-Gänse

P1550053

P1550058

In Ribbeck im Nordosten der Südhälfte des Westhavellandes (laut Kartenschnitt …): eine Stadt, die von Birnen dominiert wird, in Folge einer Ballade aus dem 19. J. Hier das Ex-Schloss nebst Kunst und Birnbäumchen aus allen 16 Ländern. Die nächsten beiden Attraktionen erklären sich gleich selbst:

P1550059

P1550063

P1550065

P1550068

P1550073

P1550075

P1550077

P1550084

Das Alte Waschhaus, heute Birnen-Produkte-Shop, darunter Birnenessig, der in der Brennerei gleich nebenan (unten) hergestellt sind. Auch die nächste Havelländer Attraktion bei Stölln ist wieder selbsterklärend:

P1550089

P1550092

P1550097

P1550098

P1550104

P1550105

P1550107

P1550110

P1550112

P1550114

P1550115

Und – passend zu Lilienthal – bei einer Kurzvisite am Gülper See ein unverhoffter Massenstart der dortigen Graugänse, von Ost nach West fortschreitend, bis kein einziger Vogel mehr am Ufer saß und alle im See gelandet waren. Warum auch immer …

In den Fernen Osten – Tag 11 (2/2): Gänse & Co. am Gülper See

Was es heute am Spätnachmittag vom Südufer des Gülper Sees westlich von Prietzen alles zu sehen gab: vorwiegend Graugänse, auch in V-Schwärmen am Himmel. Und Kormorane in Tiefflug. Und eine fette Spinne in einem der Beobachtungstürmchen. Und tolle Lichteffekte im Wald.

P1540920

P1540923

P1540925

P1540932

P1540936

P1540937

P1540940

P1540941

P1540944

P1540949

P1540950

P1540958

P1540961

P1540962

P1540964

P1540968

P1540969

P1540971

P1540972

P1540974

P1540976

P1540978

P1540986

P1550001

P1550004

P1550012

P1550015

P1550019

P1550022

P1550025

P1550026

P1550031

P1550041

P1550043

P1550045

Zwar zog es sich in der Nacht immer mehr zu, aber trotzdem mit Andreas Hänel zusammen über 52.70°N 12.44°O zum Punkt 52.712°N 12.478°O zwischen Witzke und Görne gefahren, der als einer der astronomisch besten in der E0-Zone des IDSR gilt. SQM-L-Wert trotz schlechter Durchsicht immerhin 21.0-21.1. Auffällige Lichtkegel von Berlin, Brandenburg und Ratenow zwar, aber keine direkte Sicht auf Lampen. Wieder im Hotel nach Mitternacht bei überraschend besser gewordener Sicht abermals ein Feldstecher-Blick auf Komet Jacques und ein weiterer Fotoversuch mit senkrecht nach oben schauender Kamera.

In den Fernen Osten – Tag 11 (1/2): im Havelland

P1540835

P1540838

P1540841

An der Stremme in Milow (wo sie in die Havel mündet) …

P1540855

P1540856

P1540860

P1540864

P1540867

… und daselbst im Besucherzentrum des Naturparks Westhavelland – wo mehrfach der besondere Nachthimmel dortselbst betont wird, sei es in einem Video (oben) oder einem, na ja, Planetarium (unten). Auch dabei eine 3D-Karte des Naturparks nahe Berlin und der ganz in der Nähe gefundene Steinzeit-Mann von Milow mit Schädel-Kopie und rekonstruierten Gesichtszügen.

P1540868

P1540881

P1540890

Kanu-Fahrt auf dem Hohennauener-Ferchesarer See von der Pension am See in Semlin aus. Deren Chef übrigens über nächtliche Kanu-Touren auf der Havel mit Sternenbetrachtung nachdenkt.

P1540898

P1540899

P1540901

P1540907

P1540910

P1540916

Schwalben-Versammlung in Hohennauen auf dem Hintertornetz eines Fußballplatzes. Da geht aber noch (viel) mehr in der Gegend, vogeltechnisch!

In den Fernen Osten – Tag 10: jenseits des Kummerower Sees

P1540740

P1540742

P1540744

P1540746

P1540758

P1540773

P1540777

P1540779

20-km-Fahrt mit einer Draisine, auch hier beschrieben, von Dargun aus und wieder zurück …

P1540787

… mit einer unverhofften Begegnung mit einem Wiesel noch zu bestimmender Spezies.

P1540790

P1540794

P1540796

P1540798

P1540804

P1540805

Zwischenstopp in Teterow mit Spatz und Hechtbrunnen.

P1540817

Abendliche Ankunft im International Dark Sky Reserve Westhavelland, in dem in der Nacht schon ein paar Messungen und Astrofotos möglich waren.

In the papers die Erklärung der „Sliding Rocks“ der Racetrack Playa im Death Valley National Park: alles ganz natürlich, wenn auch kompliziert.

In den Fernen Osten – Tag 9 (2/2): Biber-Pirsch auf der Peene

P1540546

P1540547

P1540549

Ausgangspunkt ist die Marina in Loitz, wo die abendliche Biber-Suche auf der Peene Punkt 18:30 MESZ mit dem Solar-Katamaran der dortigen Kanu-Station beginnt – als Extra-Tour und fast ohne Aufpreis mal an einem Wochentag. Das Peenetal ist hier ein Naturschutzgebiet im Naturpark ‚Mecklenburgische Schweiz‘ und erst vor wenigen Wochen in zahlreichen Artikel wie hier, hier oder hier speziell als Biber-Hochburg angepriesen worden (was übrigens nicht jedem gefällt). Deswegen auch Demmin als Basis. Man wird sehen …

P1540561

P1540562

P1540570

P1540574

P1540584

P1540589

P1540592

Biber-Sichtung Nr. 1, noch vor Sonnenuntergang in einer der zahlreichen seitlichen Buchten, wo früher Torf gestochen wurde.

P1540596

P1540599

P1540601

P1540607

P1540612

P1540618

P1540623

P1540632

P1540636

P1540654

P1540659

P1540668

P1540669

Sichtung Nr. 2, abermals in einer der Buchten (im dritten Bild zu sehen) – das Licht schwindet …

P1540674

P1540677

P1540681

P1540683

P1540685

P1540693

P1540701

Und Sichtung Nr. 3, schon in der tiefen Abenddämmerung: Das ‚Beweisfoto‘ gelang überhaupt nur, weil der Biber diesmal in der Peene selbst parallel zum Boot mit ungefähr derselben Geschwindigkeit schwamm.

P1540704

P1540707

P1540719

P1540729

In den Fernen Osten – Tag 9 (1/2): beim Kummerower See

P1540376

P1540381

P1540388

P1540389

P1540390

P1540402

P1540409

Am Kummerower See in Sommersdorf – mit Vögeln in Tiefflug, hier die wenigen erfolgreich ‚eingefangenen‘.

P1540415

P1540416

P1540418

P1540419

P1540420

Am Marktplatz der Reuterstadt Stavenhagen inklusive des nämlichen Fritz Reuter.

P1540427

P1540431

P1540435

Von den Ivenacker Eichen das älteste und dickste Exemplar in dem ausgedehnten Park auch mit anderen Attraktionen.

P1540437

P1540448

P1540455

P1540460

P1540464

P1540468

P1540475

P1540478

P1540495

P1540505

P1540509

P1540514

P1540520

P1540522

P1540523

P1540530

P1540534

Auf dem Gelände auch Turopolje-Schweine, Kleiber und Damwild – wie auch dort schon vor sechs Jahren, diesmal allerdings die Weibchen und Männchen an ganz verschiedenen Orten.