Hurtig 2018 – 3. Tag: Trondheim / Rockheim & der Leuchtturm

In Trondheim Begegnung mit der Kong Harald, über der es vor knapp sechs Jahren besonders intensiv geleuchtet hatte.

Seit kurzem ist das Rockheim schon ab 10 statt 11 Uhr geöffnet und damit endlich Hurtigruten-geeignet.

Passage an der Insel Munkholmen und Blick zurück auf Trondheim (bei leichtem Schneefall).

Miesmuschel-Verköstigung an Deck bei der Passage des üblichen Leuchtturms Kjeungskjær fyr (größere Bilder in anderer Auswahl, auch von einer Kurzvisite auf der Lofoten):

Advertisements

Hurtig 2018 – 2. Nacht: frühes Polarlicht!

Nach Alarm durch die Crew ein klares PL-Signal in einer Wolkenlücke (des ansonsten komplett zugezogenen Himmels) im Norden – hier vom Deck 6 aus gesehen. Weitere Aufnahmen (die beste größer) – und eine „Positionsbestimmung“; Farstad liegt auf 63.0° Nord 7.2° Ost – von Deck 5:

Und wie der norwegische Stackplot der Magnetometer zeigt (Marken alle Stunden, Pfeil = 22:00 MEZ), fiel die hellste Aktivität genau mit einem starken Ausschlag im Norden zusammen:

Hurtig 2018 – 1. Tag: Bergen und wieder weg

Massig ESA-Werbung im Flughafen Schipol in Amsterdam.

Ankunft in Bergen (das neuerdings an sich selbst zu zweifeln scheint, während es sich gerade einen x-mal größeren Flughafen verpasst hat) und nach fast exakt einem Jahr erneut auf die Richard With – und Abfahrt, auf die Minute genau (ausgewählte Bilder in groß):

2 Sekunden bei Blende 2.8 und ISO 100

10 Sekunden bei Blende 8 und ISO 100

1/2 Sekunde bei Blende 3.3 und ISO 1600

1/1.6 Sekunde bei Blende 2.8 und ISO 1600

1/8 Sekunde bei Blende 2.8 und ISO 1600

1/5 Sekunde bei Blende 3.1 und ISO 800

1/3.2 Sekunde bei Blende 2.8 und ISO 800

4 (oben) bzw. 3.2 Sekunden (unten) bei Blende 2.8 und ISO 200: