29. Januar bis 6. März 2020

Mi, 29. Januar: End-Slide eines Vortrags des Raumfahrt-Theologen Michael Waltemathe von der RUB …

So, 2. Februar: Ein 33½ Jahre altes Foto von mir taucht auf … an den Transfer von Soyuz T-15 am Himmel nach der Rettung vom Salut 7 konnte ich mich noch gut erinnern, an diese Veröffentlichung hingegen überhaupt nicht.

Und dann hat sich einer an die Analyse gemacht …

… und sie nachgebessert, nachdem mein damaliger Standort ungefähr bekannt war.

Mo, 3. Februar: Auf dem deutschen Nachrichtensender „Welt“ läuft „Feuer auf der Mir“ aus der 2015-er Serie „Secret Space Escapes“ des „Discovery Channel“ – der die Anwesenheit des deutschen Kosmonauten Ewald an Bord während des Zwischenfalls konsequent verschweigt und bei 7:00 nur die Ankunft zweier weiterer Russen erwähnt, mit denen er angekommen war. Wie damit die Besatzung von vorher drei (zwei anderen Russen und einem Amerikaner) auf sechs gestigen ist, was der Kommentar korrekt benennt, das soll der Zuschauer wohl selber heraus finden. Auch in der deutschen Fassung wurde der ‚Verlust‘ von Ewald nicht korrigiert. (Dafür fehlen im Mir-Artikel der deutschen Wikipedia während des Feuers zwei Russen und der Amerikaner: Raumfahrtgeschichte ist offenbar schwierig …)

Fr, 7. Februar: Überraschende Sichtung des Merkur während der 1. Abendsichtbarkeit 2020 vom Balkon – sehr hell durch ferne Nadelbäume hindurch. Bleibt wetterhalber auch die einzige …

So, 9. Februar: live aus dem Bochumer Lagezentrum zum Sturm Sabine.

Mi, 12. Februar: Auftritt von Matthias Maurer in Köln, der auch hier diskutiert wird und von dem es größere Bilder in diesem Album gibt.

Fr, 14. bis So, 16. Februar: Bei den Sternstunden in Rothenfels gibt es jede Menge angewandte Spektroskopie – viel mehr Bilder in diesem Album und hier. Und in in SONNE 41 auf den Seiten 7 und 28 spektroskopische Experimente von mir … aus dem Jahr 1986.

Mi, 26. Februar: ein Vortrag über SpektrRG & eROSITA im PlaBO – ein paar Bilder wiederum in diesem Album.

Sa, 29. Februar: Bei der Schallwellen-Verleihung in der Rohrmeisterei Schwerte (nebst dessen wilder Fassadenbeleuchtung), zu sehen Améthyste (am Theremin brillant) & Gunnar Spardel – mehr Bilder im Album und Schallproben von diesem Gig und dem davor hier und hier.

Di, 3. März: Morgens die überraschende Beobachtung eines gewaltigen Flares eines COSMO-SkyMed-Satelliten, der quer über den Himmel zog.

Und Abends Galaxis Vocalis unter der Galaxis …

Astrobiologie im Dreier-Pack

Mi, 15. und Do, 16. Januar: Beim Bad Honnefer Winterseminar zum Ursprung des Lebens – in diesem Thread (wegen einer Fehlfunktion von Twitter den Tweet erneut anklicken!) wurden die besuchten Vorträge live dokumentiert. Zum Stammbaum des Lebens auch diese PM und dieser Artikel sowie weitere aktuell Ideen zur Biogenese hier und hier, ein Video zum 175-jährigen des Gastgebers DPG – und unten in diesem Album viele Bilder in groß. Weiter mit der Astrobiologie geht’sunten auf dieser Seite!

Di, 21. Januar: Kölner Ansichten im Abendlicht.

Die erste Beobachtung der dritten Starlink-Kette unter ‚idealen‘ Bedingungen.

Sa, 25. Januar: Experimente zur Lichtkurve von Beteigeuze werden sogleich in Japan nacherzählt …

In einer neuen finnischen Polarlicht-Doku auf Arte besonders interessant – im Hinblick auf den praktischen Nutzen für Polarlichtjäger – der Vlasiator von Minna Palmroth, zu dem ich auf die Schnelle dessen Homepage, ein Paper und einen Press Release fand. Aber wie sie ja sagte, die Weltraum-Wettervorhersage ist heute da, wo die irdische Wettervorhersage vor einem halben Jahrhundert war (diesen Spruch hörte ich über die Jahre schon öfters, da tut sich wohl wenig): Von einem System, das mir für eine gegebene Nacht die Uhrzeiten und Stärken der Substürme über meinem Standort vorhersagt. dürften wir noch weit entfernt sein …

Mo, 27. und Di, 28. Januar: zwei astrobiologische Vorträge von Kristina Beblo-Vranesevic in der VSB Bonn bzw. Lydia Baumann bei SitP Köln – mehr in Threads zu Bonn und der Anreise und dem Vortrag in Köln und große Bilder oben in diesem Album: