Auf dem Kolloquium des AK Astronomiegeschichte in der AG an der Remeis-Sternwarte

P1560355

Die alte Bamberger Sternwarte – die samt ihren Schätzen hier im Detail vorgestellt wird – als perfekter Schauplatz einer Tagung zur Astronomie-Geschichte, die hier von Co-Organisator Pierre Leich eröffnet wird.

P1560360

P1560370

Stargast Chris Graney aus Kentucky über sein Lieblingsthema, die vermeintlich deutlichen Sterndurchmesser im Teleskop, die das tychonische Weltbild zu stützen schienen.

P1560397

Vermutlich ein Gag – aber mehrfach in dem 125 Jahre alten Gebäude zu finden (hier: in der Küche der Sternwarte) …

P1560433

René Hudec über die große Bamberger Platten-Sammlung …

P1560471

P1560474

P1560477

P1560479

P1560481

P1560482

P1560490

… die auch gleich im Original – nebst ihren umfangreichen Metadaten und dem Scanner, der sie derzeit erfasst – besichtigt werden konnte.

P1560496

P1560498

remeis500

Außenansichten des Sternwartenbaus.

P1560522

Aus dem Vortrag von Ralph Neuhäuser über Supernova-Angaben in arabischen Chroniken: Mit dem unten genannten Wafiq Rada, der Archive im Jemen durchsuchte, hatte ich Neuhäuser zusammen gebracht – nachdem mir Rada (der mir wiederum bei einem Jordanien-Besuch im Jahr 2000 in einem verqualmten Cafe in Amman vorgestellt worden war) ein Proto-Paper dazu geschickt und sich Neuhäuser bei der Vorgänger-Tagung 2013 in Tübingen interessiert gezeigt hatte. Zu den SNe von 1006 und 1604 hatte Rada demnach tatsächlich neue und nützliche Quellen aufgestöbert – seine Hoffnung, zusätzliche mehrere unbekannte SNe in den Chrinoken gefunden zu haben, teilt Neuhäuser indes nicht.

P1560527

P1560534

P1560537

Aus dem Vortrag von Jürgen Kost über Heliometer von Merz: Das Bonner Exemplar, heute im Universitätsmuseum daselbst dominierend, kam gebührend zu Wort.

P1560551

P1560553

P1560559

P1560564

P1560568

Weite Blicke von der Sternwarte zwischen den Kuppeln (mit modernem Gerät) auf den Dom – mit seiner von unten kaum erkennbaren Sonnenuhr – und andere Bamberger Bauwerke.

P1560570

Im Posterraum auch vertreten: die Firma Albireo (NACHTRAG 2 + 5) mit ihren Hochqualitäts-Reproduktionen.

P1560572

Poster über „fränkische“ Kleinplaneten, recheriert von einem MPE-Astronomen.

P1560581

Der Österreicher Thomas Posch kurz vor seiner Wahl zum Präsidenten des AK.

P1560594

Abends im Schlenkerla Begegnung mit „blauen Zipfeln“ – die sich als wesentlich leckerer entpuppten als es hier den Anschein haben mag!

Advertisements

2 Gedanken zu “Auf dem Kolloquium des AK Astronomiegeschichte in der AG an der Remeis-Sternwarte

  1. Pingback: Fast wie ein Märchen aus dem Orient … | Skyweek Zwei Punkt Null

  2. Pingback: Ein Monument für den „fränkischen Galilei“ | Skyweek Zwei Punkt Null

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s