Ab dem 30. Dezember 2019

Mo, 30. Dezember: Erste abendliche Beobachtung der 2. Starlink-Kette, die vom Parkplatz des Planetariums Bochum aus mit bloßem Auge sichtbar war – aber man musste (unter urbanem Himmel halt) schon genau hin schauen. Na dann … Hello 2020 in der Kuppel:

Mi, 1. Januar: Das Planetarium hat die Marke von 300’000 Besuchern geknackt im vergangenen Jahr, was später auch hier verkündet und in der Folge hier erwähnt wird. Darauf ein Feuerwerk:

Abends erneut eine Beobachtung der 2. Starlinks, diesmal vom Balkon in Witten-Herbede: Sie waren so hell wie der viert- und fünfthellste Stern im Schwan (und leicht mit dem bloßen Auge zu sehen) – in einer Distanz, die der späteren Flughöhe entsprechen dürfte …

Fr, 10. Januar: Während des 77. Planetenseminars in Bonn reißen kurz vor dem Maximum der Halbschatten-Mondfinsternis die Wolken ein wenig auf, so dass erst schemenhaft und für Sekunden ziemlich klar (3. Bild) die Eindunklung am Mondrand zu sehen ist! (Und selbst sowas überfordert Volk wie Medien offensichtlich …)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.