Catwalk. Von Katzen, Hexen und Helden

Aus der Ausstellung „Catwalk. Von Katzen, Hexen und Helden. Japanische Farbholzschnitte“ im Kulturhistorischen Museum im Haus Kemnade in Hattingen die politische Karikatur „Schlafen in Kleidern als letzter Schrei der Hundemode“ von U. Yoshiiku (1861).

„Gelangweilt“ von T. Yoshitoshi (1888) aus der Serie „32 Ansichten von Bräuchen und Manieren“.

Eine jammernde Katze, der eine Muschel in die Pfote beißt und die einen Finanzminister darstellt, aus „Die Landzunge von Tokyo Fukawa“ von K. Kiyochica (1881).

Eine Tuschezeichnung eines unbekannten Künstlers, vermutlich um 1841.

„Das Jadekaninchen“ von T. Yoshitoshi (1892) aus der Serie „Hundert Ansichten des Mondes“; hier tanzt es mit dem Affenkönig Sun Wukong aus „Die Reise nach Westen“. Und von der heutigen Vernissage noch der Burgherr, eine Bürgermeisterin (aus Bochum, dem das Haus Kemnade gehört) und der Kurator Gerhard Philipp:

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Catwalk. Von Katzen, Hexen und Helden

  1. Pingback: Mehr von diesem Blogger seit November 2018 | Skyweek Zwei Punkt Null

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.