Thomas Reiter auf der Hardthöhe

Ein Vortrag des Ex-Astronauten und Jetzt-ESA-Managers im Verteidigungs-Ministerium in Bonn auf Einladung der GSP – interessant u.a., dass sich ISS-Astronauten auch schon mal im Mir-Stil an kaputten Kästen zu schaffen machen, die eigentlich komplett ausgetauscht werden sollen, wie konkret die Planungen für das Deep Space Gateway bereits gediehen sind, und dass es kurz nach dem Start des LISA Pathfinder eine Denial-of-Service-Attacke auf das ESOC gab, die zurück zu schlagen einigen Einsatz der ESA-Cyber-Security erforderte:

Advertisements

3 Gedanken zu “Thomas Reiter auf der Hardthöhe

  1. Interessant wie die Wertschöpfung der ISS berechnet wird und wie groß zum Vergleich der BSP-Multiplikator – mmh, sagen wir – des ESA- Wissenschaftsprogramms ist? Übrigens, PWC heißt das PricewaterhouseCoopers? Dann wäre die Studie …

    Gefällt mir

  2. Pingback: Weitere Artikel dieses Bloggers seit November | Skyweek Zwei Punkt Null

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.