Noch mehr High-End-Astrophysik in Bonn: „Einstein inside“ – und Pulsar-Planeten

Die Wanderausstellung „Einstein inside“ – eine Erweiterung von „Einstein-Wellen-mobil“ – ist noch bis zum 1. November zu Gast im Wissenschaftszentrum …

… und Deutschen Museum Bonn parallel, da die Exponate reichlich Raum einnehmen. Der Gravitationswellen-Wackelstuhl von damals fehlt leider: Der ist ständig kaputt.

In Deutchen Museum trägt heute Abend – vor über 150 Zuhörern – schon wieder Michael Kramer vor, diesmal im Rahmen der Herbst-Vorträge über Pulsar-Planeten:

Und am Ende doch glatt eine große Überraschung – Pulsar-Timing ist geeignet, die Massen von Planeten im Sonnensystem zu messen (die Grafik ist aus diesem Paper von 2010), und scheint „Planet Neun“ auszuschließen; das entsprechende Paper ist aber noch in Arbeit:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s