March for Science & Yuri’s Night

Erst in Bonn beim March for Science, wovon es 120 Fotos hier gibt – dann in Köln bei der Yuri’s Night im Odysseum:

Bei der abschließenden Diskussion erzählte Reinhold Ewald, dass 2028 das ‚Verfallsdatum‘ der ersten ISS-Komponenten erreicht sei und man sich ab 2024 auch eine ganz neue Nutzung der Station vorstellen könne. Und eine der „Astronautinnen“, Insa Thiele-Eich, erwähnte, dass das umstrittene Projekt seit dem 19.4. eine GmbH unabhängig von HE Space und reichlich klamm sei, man aber um den kommenden Jahreswechsel klarer sehen werde, wo es lang ginge. Und ließ die Bemerkung fallen, eine DLR-Psychologin habe erzählt, unter den Damen sei es während des Auswahlprozesses „harmonischer“ zugegangen als unter den 2009-er ESA-Astronauten, wo es Machtspielchen im Hintergrund gegeben habe:

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.