ECC @ Hvězdárna Ondřejov – Tag 2/3

P1720253

P1720256

P1720261

P1720263

P1720266

P1720270

P1720275

Morgens auf der Sternwarte, mit einem Sonnen-Radioteleskop, der 2-Meter- und der 65-cm-Kuppel, in deren Nähe sich der Seminarraum befindet, wo die Konferenzteilnehmer von Jiří Borovička vom Institut und Konferenz-Organisator Jakub Černý begrüßt wurden.

P1720281

P1720283

P1720285

P1720286

P1720298

Der erste Vortrag gleich ein Kracher: Mit – zugegebnermaßen ziemlichh aufwendiger – Analyse speziell dafür gemachter DSLR-Aufnahmen kann Thomas Lehmann die Gesamthelligkeit heller Kometen auf Zehntel Größenklassen bestimmen und damit endlich die visuellen Schätzungen auf elektronisch-exaktem Weg nachvollziehen. Ein noch überzeugenderes Beispiel als vor einem Jahr in Leipzig konnte er nun mit dem aktuellen Lovejoy präsentieren (oben). Dabei ist die nachgewiesene Koma (2. Grafik) aber deutlich größer als bei den visuellen Beobachtern, aber die schwachen Außenbereiche tragen offenbar kaum zur Gesamthelligkeit bei.

P1720304

P1720306

P1720308

P1720316

P1720322

P1720325

Jakub Černý mit einer neuen Methode, die Durchmesser von Kometenkernen abzuschätzen, die auf dieser Korrelation von Helligkeit und Wasserproduktion und den nichtgravitativen Kräften auf den Körper basiert (und für Hale-Bopp einen viel kleineren Wert als sonst bestimmt liefert) und die Briten Richard Miles über die Ausbrüche von SW1 und Richard Miles über die Kometenszene im UK und die Notwendigkeit, das Daten-Archivieren zu verbesseren, wozu es auch eine Grundsatzdiskussion gab. Dazwischen hatte ich über den Stand der Ermittlungen über den Eclipse Comet von 1948 berichtet.

P1720337

P1720352

P1720365

P1720370

P1720376

P1720379

P1720382

P1720387

Besuche beim 2-Meter-Teleskop mit Coudé-Fokus/Kontrollraum und Spektrographen-Kammer (inklusive eines unerwarteten ‚Bauteils‘) …

P1720393

P1720397

P1720403

P1720407

P1720409

P1720411

… und dem 65-cm-Teleskop mit einer echten Russentonne als Sucherfernrohr und Astro-Schnaps als Belohnung für unsere Gastgeber an der Sternwarte. Weitere Bilder von Sternwarte und Tagung sind derweil hier aufgetaucht; gleich auf dem ersten bin ich gestern beim Würstchengrillen auszumachen.

P1720418

Michael Küppers über mögliche Beiträge von (Amateur-)Astronomen zur Rosetta-Mission; erwähnte auch, dass die OSIRIS-Bilder eher mit 12 statt 6 Monaten Verzögerung freigegeben werden sollen: die erste Charge demnächst mit Bildern nur bis Juni (als der Komet kaum mehr als ein Pixel war) und erst im Herbst Bilder bis September oder so. Am Abend noch ein Blitzbesuch im alten – eher musealen – Teil der Sternwarte inklusive Aufnahme eines Gruppenbilds (auch so …); die Eponate sind als „eyepieces and endings“ bzw. „positional micrometer“ für einen Refraktor von Reinfelder & Hertl (müsste wohl Hertel geschrieben werden) von 1893 beschriftet:

P1720422

P1720431

P1720437

P1720443

P1720461

P1720469

P1720479

P1720481

P1720489

P1720491

P1720503

P1720509

Advertisements

2 Gedanken zu “ECC @ Hvězdárna Ondřejov – Tag 2/3

  1. Pingback: Allgemeines Live-Blog ab dem 10. Juni 2015 | Skyweek Zwei Punkt Null

  2. Pingback: Weitere größere Artikel – und noch mehr Duos | Skyweek Zwei Punkt Null

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s