Hawking-Biopics im Vergleich

Einige wenige Szenen sind fast identisch in den beiden großen Biopics über das erstaunliche Leben von Stephen Hawking, die 2014 und 2004 herauskamen, dem aktuellen Kinofilm „The Theory of Everything“ (Trailer oben – und das Skript) und dem britischen Fernsehspiel „Hawking“ (unten komplett): die Biopsie nach dem ersten Zusammenbruch, das Croquet-Spiel mit Jane, die Begutachtung der Dissertation, in der erst das 4. Kapitel überzeugt. Aber sonst könnten beide Filme unterschiedlicher nicht sein – und ergänzen sich nahezu perfekt. Der 2004-er Film stellt anderthalb Stunden lang nur die frühe wissenschaftliche Laufbahn des angehenden Kosmologen dar, mit viel wissenschaftlichem Detail und auch noch der Rahmenhandlung eines Interviews mit Penzias & Wilson, da der Nachweis der Hintergrundstrahlung als ultimative Bestätigung von Hawkings Gedanken – und als Niederlage seines Widersachers Hoyle – aufgebaut wird. Der aktuelle Film dagegen schildert in zwei Stunden gleichermaßen drastisch den fortschreitenden körperlichen Verfall des Physikers wie sein erstaunliches Liebesleben in einer komplizierten Vierecksbeziehung (was nicht allen zusagt), während die Kosmologie nur hier und da aufblitzt. In beiden Versionen brillieren die „Hawkings“, Benedict Cumberbatch damals und Eddie Redmayne heute; das Zerbrechen von Hawkings zweiter Ehe mit seiner Pflegerin und seine heutige Präsenz als Mega-Popstar lässt allerdings auch der zweite Film außen vor: Das komplette Biopic des erstaunlichen Physikers kann also noch kommen …

hawk

Advertisements

2 Gedanken zu “Hawking-Biopics im Vergleich

  1. Pingback: Weitere größere Artikel (mit ganz viel Aurora) | Skyweek Zwei Punkt Null

  2. Pingback: Kein Astronomie-Oscar für den Hawking-Film | Skyweek Zwei Punkt Null

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s