Auf der AG-Tagung 2014 in Bamberg: Donnerstag

P1560874

Auf dem Splinter F „Dark Matter“ gibt Steinmetz der Milchstraße 2.5 x 10^12 Sonnenmassen, u.a. auf diesem und diesem Paper basierend – und in starkem Widerspruch zu diesem Paper, bei dem die ganze Lokale Gruppe 2.5 und die Milchstraße davon nur 0.8 x 10^12 bekommen. Die hätten einen systematischen Fehler gemacht, der propagiert sei; man solle sich lieber an diesem Paper orientieren.

P1560883

P1560885

P1560907

Der Stand der Nicht-Sichtung von Teilchen der Dunklen Materie durch direkte Detektoren auf der Erde, astrophysikalische Effekte – und das AMS-02 auf der ISS, wo (das wurde in der medialen Berichterstattung nun gar nicht kommuniziert) astrophysikalische Faktoren wahrscheinlicher als Dunkle Materie die Erklärung für den Positronenexzess sind. Aus den Splinter-Vorträgen von J. Jochum, U. Schwanke und H. Gast.

P1560899

Ein Sonnenfleck mit einem 1.5-Meter-Teleskop aufgenommen: Die AR (1)2121 von diesem Juli bei 431 nm auf einem Poster von Verma et al. Ein anderes Poster des Megamaser Cosmology Projects machte sich für Ho~68 stark, was zuweilen auch andere Astronomen finden; die meisten liegen aber höher und damit insbesondere im Widerspruch zu Planck.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s