In den Fernen Osten – Tag 5 (1/2): auf die Greifswalder Oie



Verlassen des Hafens von Peenemünde – mit altem Sowjet-Uboot und dem Kraftwerk der HVA – auf der MS Seedadler. Unten die Seekarte auf der Brücke – ganz modern auf dem Bildschirm eines Laptops.

P1530409

P1530412

P1530415

P1530420

P1530423

P1530428

Ein – arg zersauster – Seeadler und ein seitlicher Blick auf den Streckelsberg von Usedom, von der Seite durchaus beachtlich.

P1530437

P1530448

P1530449

P1530450

P1530451

P1530454

Ankunft auf der Greifswalder Oie, der östlichsten deutschen Insel in der offenen Ostsee und komplett ein NSG.

P1530458

P1530467

P1530476

P1530478

P1530482

P1530487

P1530494

P1530497

Vom Leuchtturm aus Blicke bis nach Rügen – und auf mysteriöse Ruinen, die etwas mit den Raketenversuchen der HVA zu tun haben könnten: Der Seeadler-Kapitän glaubt ja, in Peenemünde weiß man von nichts, und beschriftet sind sie nicht …

P1530502

P1530508

P1530509

P1530513

P1530518

P1530529

P1530532

P1530538

P1530548

P1530560

P1530561

P1530566

P1530573

P1530579

P1530615

Advertisements

2 Gedanken zu “In den Fernen Osten – Tag 5 (1/2): auf die Greifswalder Oie

  1. Pingback: Daniels Dies & Das | In den Fernen Osten – Tag 5 (Teil 2/2): auf den Spuren der V2 …

  2. Pingback: Daniels Dies & Das | In den Fernen Osten – Tag 4: Koserow

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s