In den Fernen Osten – Tag 3 (3/3): Himmlisches ganz im Nordosten





Der hellste Regenbogen, den ich je gesehen habe, weist in Vorpommern den Weg (nach Wolgast).


Das „Blaue Wunder“ – Übergang nach Usedom in Wolgast.






Kurz vor Sonnenuntergang über dem Achterwasser in Damerow bei Koserow auf Usedom, wo das ‚Forsthaus‘ die Basis der nächsten Tage wird.



Saturn (oben) und Mars rahmen Zuben Elgenubi ein – trotz 54° Nord noch in der Abenddämmerung zu erwischen …




… während die südliche Milchstraße doch arg über den Horizont schleift. Sehr transparente Luft und ein SQM-L-Wert von 21.2 (abseits der durch den Zenit gehenden Milchstraße im Herkules) machen das aber wieder wett.

Einige der obigen Bilder gibt’s hier, hier und hier auch in größer.

Advertisements

2 Gedanken zu “In den Fernen Osten – Tag 3 (3/3): Himmlisches ganz im Nordosten

  1. Pingback: Allgemeines Live-Blog ab dem 16. August 2014 | Skyweek Zwei Punkt Null

  2. Pingback: Weitere größere Artikel | Skyweek Zwei Punkt Null

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s